OTEC® –  ERP Software spezialisiert auf Oberflächenlohnveredelung

Flexibel, individuell, transparent

Mit wenigen Klicks intuitiv erfassen, verwalten, erstellen: Als langjährig gewachsene ERP-Branchensoftware meistert OTEC® alle Herausfor-derungen in der Oberflächenveredelung - mit nahtloser Integration, einem umfassenden Funktionalitätsspektrum und einfachster Bedienbarkeit. So erhalten Branchen-Profis genau die Unterstützung, die sie brauchen!

Als spezialisierte Systemsoftware für Unternehmen in der Oberflächenveredelung deckt OTEC® in seiner aktuellen Version V12 sowohl die kaufmännischen Anforderungen mit Auftragsabwicklung, Angebotswesen, Fakturierung und Warenwirtschaft ab als auch die betrieblichen Belange; dazu zählen insbesondere Produktionsplanung und -steuerung (PPS), Betriebsdatenerfassung (BDE) und Qualitätsmanagement. Der objektorientierte Ansatz erlaubt dabei eine individuelle Anpassung des Systems an die betrieblichen Erfordernisse, die zumeist durch eine hohe Teilevielfalt und extrem kurze Durchlaufzeiten gekennzeichnet sind.

OTEC® wurde nach neuester objektorientierter Software-Entwurfsmethodik konzipiert. Als Entwicklungsplattform dient Microsoft Visual Studio, als Datenbanksystem fungiert Microsoft SQL Server – so sind Schnittstellen zu und von anderen Softwaresystemen möglich wie auch die einfache Anbindung bereits vorhandener Maschinen oder Geräte. Beide Plattformen garantieren ein effizientes und zukunftssicheres System.

OTEC® lässt sich multilingual skalieren, Gleiches gilt für die Betriebsgröße, die Anzahl der Betriebe und/oder Mandanten. Eine übersichtliche Windows-Oberfläche ermöglicht den intuitiven Umgang mit dem System und erhöht damit die Akzeptanz bei den Usern. Kurze Implementierungszeiten und die Zeitersparnis in der Abwicklung von Aufträgen garantieren zudem einen schnellen Return on Invest.

 

    Mit OTEC® erhalten Oberflächen-
    veredeler eine  Systemsoftware, die
    Media Soft auf der Basis langjähriger
    Erfahrung komplett in Eigenregie
    entwickelt hat und in der bewusst
    auf zugekaufte Module von Dritther-
    stellern verzichtet wurde.

    Das Selbstverständnis von Media Soft
    als Systemhaus und das gelebte Prin-
    zip „Alles aus einer Hand“ beinhaltet
    dabei auch, dass dem Anwender stets
    ein fester Ansprechpartner für Fragen,
    Wünsche und Anregungen zur  Ver-
    fügung steht.